Was haben Chinas Gärten und Tischtennis gemeinsam – „Grünes“ Design auf der bauma Shanghai 2014

„Grün“ wurde auf der bauma China in Shanghai nicht nur in architektonischer Hinsicht als Inspiration genommen, sondern auch durch das grafische Konzept aufgegriffen und weiter geführt. Dabei achteten wir nicht nur auf Funktionalität, sondern dachten auch an die konzeptuelle und kulturelle Einbindung. Wir entwickelten also eine grafische Formsprache für die Gestaltung von Flächen und Räumen, die als verbindendes Element Wände, Regale, Möbel und Böden einbezog.

Mit Bambusgrafik bedruckte Glaswände sorgten für Sichtschutz und stellten gleichzeitig einen deutlichen Bezug her zur chinesischen Kultur, während das „grüne“ Messekonzept über die grünen Tafeln der Produktbeschriftung aufgegriffen wurde.

Für besondere Aufmerksamkeit und lokale Reminiszenz sorgte die Gestaltung der Cafeteria-Tische in Form von kleinen Tischtennisplatten. So konnten wir wieder zwei Fliegen mit einer Klappe – beziehungsweise einem Tischtennisschläger – schlagen: Nicht nur ist Tischtennis in China als Sport äußert beliebt, unser Kunde engagiert sich schon seit vielen Jahren als Sponsor diverser Tischtennismannschaften.